Die feinen Weinen unserer Nachbarn – Frankreich – Viva La France Bordeaux & Co

Viele Länder produzieren hervorragenden Wein: Italien, Spanien, Kalifornien – aber nach wie vor kommt der beste Wein aus Frankreich. Tolle Weine findet man inzwischen nicht nur in Läden oder Supermärkten sonder auch online wie bei norma24.de. Die Frage bei der Wahl des Weines ist nicht nur die Art sondern auch wo der Wein angebaut wird. Wir gehen hier eine kurze Übersicht über Weinegebiete aus Frankereich.

Weinnation Frankreich

Frankreich hat nicht die größte Anbaufläche für Wein (das ist Spanien mit 967.000 Hektar Anbaufläche) und produziert auch nicht so viel Wein wie Italien (39,9 Mhl). Doch der Wein aus Frankreich gilt als der beste der Welt. Frankreich hat eine jahrtausendelange Erfahrung und Tradition im Weinbau und in der Veredelung der Weine. In zwölf Anbaugebieten (z.B. Bordeaux, Burgund oder das Jura) wird der weltberühmte Wein angebaut.

Das Bordeaux

In der Falstaff – Liste der besten 100 Weine stammen die ersten sechs der Top Ten aus Frankreich und davon fünf aus dem Bordeaux. Château Lafite-Rothschild, Château Latour oder Château Pétrus sind Namen, die nicht nur dem Weinkenner bestens bekannt sind. Das Bordeaux ist das größte Weinbaugebiet Frankreichs, die Herkunftsbezeichnung ist geschützt. Das Bordeaux – Anbaugebiet ist nach der gleichnamigen Stadt benannt und liegt zwischen dem dem linken und dem rechten Ufer der Gironde an der Atlantikfassade. Der Charakter der Bordeaux – Weine wird sowohl durch das Klima als auch durch seine Böden geprägt.

Die Weine des Bordeaux

Die weltberühmten Rotweine des Bordeaux werden vor allem aus den Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc gewonnen. Für die Weißweine werden die Trauben Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle verwendet. Zur Bereicherung der Weine kommen (in kleinen Mengen) noch einige „Hilfsrebsorten“ dazu. Im Bordeaux werden zum größten Teil (über 90%) Rotweine angebaut. Aber auch die weißen Bordeaux-Weine sind es wert, getrunken zu werden. Der herrlich süße Sauternes wird hier hergestellt. Die Sémillon-Trauben erhalten erst durch das Auftreten eines bestimmten Schimmelpilzes (Edelfäule) ihr einzigartig wundervolles Aroma.

Das Burgund

Das Burgund – oder Bourgogne – liegt im Osten Frankreichs. In diesem Gebiet (einem der ältesten und berühmtesten Weinanbauregionen Frankreichs) baut man, mit dem Bordeaux, den besten Wein aus Frankreich an. Die bekanntesten Rebsorten aus diesem Gebiet sind Pinot Noir (für Rotweine) oder Chardonnay und Chablis (für Weißweine). Der Weinanbaugebiet ist in viele, sehr kleine Parzellen zerteilt, nur 3% der Weine aus Frankreich stammen von hier. Dennoch: der Sieger der Falstaff – Liste stammt aus dem Burgund, von der Domaine de la Romanée-Conti.

Frankreich hat noch viele andere Weinregionen mit herrlichen, aromatischen Weinen: Beaujolais, Champagne oder Cognac – schon der Name der Anbaugebiete steht für herrliche und vielfältige Weine, gekeltert auf höchstem Niveau. Tolle Weine findet man inzwischen nicht nur in Läden oder Supermärkten sonder auch online wie bei norma24.de.